• Burkhard M. Reinberg

1 Jahr intermittierendes Fasten und die sehr krassen Ergebnisse!

Aktualisiert: Apr 12


Nun ist es genau 1 Jahr her als ich mein Projekt "Metamorphose 50+" gestartet habe. Die Beweggründe dafür waren u. a. gesundheitliche Probleme, um genauer zu werden litt ich an leichtem Bluthochdruck, an Stoffwechselbeschwerden (zu hohe Cholesterin-Werte) und ich hatte einige Kilos zu viel auf den Rippen. Ich war zu der Zeit 53 Jahre jung, 180 cm groß und wog fast 100 kg! Ich trieb kaum aktiven Sport und meine Ernährung war, ich sage mal, nicht unbedingt optimal um gesund zu sein oder zu werden. Gründe oder Ausreden dafür... zuviel Arbeit, keine Zeit Sport zu treiben oder sich gesund zu ernähren, und, und, und... Ihr kennt das vielleicht ;-)


Aller Anfang ist schwer... oder auch nicht ;-)
Da fing alles an!
Startgewicht!

So sah ich noch im Mai 2019 aus! Ich brachte knapp 100 kg auf die Waage.



Ich war dann also im März letzten Jahres bei meinem Hausarzt zur Routine-Kontrolle. Im Rahmen dessen wurden u. a. ein Belastungs-EKG, eine umfassende Ultraschall-Untersuchung und natürlich ein Bluttest durchgeführt. Die Werte, insbesondere die Cholesterin-Werte, waren echt miserabel! Mein Arzt wollte mir daraufhin ein Stoffwechsel-medikament verschreiben, damit sich unter anderem die Cholesterin-Werte verbessern.




DAS war dann der Schlüsselmoment!


Es machte klick bei mir und ich sagte dem Arzt: STOP! Ich werde nun beweisen, dass es durch einen ausgewogenen Lebensstil (ganzheitlich) möglich ist, gesund zu werden und zu bleiben! OHNE Medikamente oder teure Nahrungs-ergänzungsmittel!


Ganz natürlich?! Ja, das funktioniert! Eigentlich logisch, oder...?




Das krasse Ergebnis!
Endergebnis - 86 kg! 15 kg Fett runter, 3 kg Muskeln drauf!

Nun vorweg das Ergebnis nach einem Jahr experimentieren ;-) Ich war selber etwas überrascht! Letzte Woche war der jährliche Check beim Arzt angesagt. Also, hin und Nadel in den Arm! Der Arzt meinte... Wow, was ist passiert? Du siehst ja ganz anders aus, klaro, ich habe ja auch 15 kg in einem Jahr abgenommen! Heute wiege ich 86 kg! Obgleich das jetzt nicht wirklich viel ist in 12 Monaten, ABER... ich habe in der Zeit auch an Muskelmasse zugenommen. Und grundsätzlich ist es auch besser und gesünder, langsam abzunehmen um einen Jojo-Effekt vorzubeugen.


Nun, ich spann euch nicht länger auf die Folter... das Ergebnis des Bluttests liegt vor! Ich konnte meinen Cholesterin-Wert sage und schreibe um insgesamt 25 % senken!! Und das OHNE Medikamente! Selbst der Arzt meinte dass das eine enorme Veränderung ist! Ja, und ich fühle mich derzeit auch blendend und vollkommen gesund! ;-)


Was will ich damit nun sagen? Ganz einfach - gesund zu sein und zu bleiben ist nicht ganz einfach, krank zu werden hingegen sehr! Alles was wir tun, oder unterlassen hat auf Dauer betrachtet eine Konsequenz. Diese kann positiv oder negativ sein - wir haben es IMMER selbst in der Hand! Und wir haben auch IMMER eine Wahl, egal um was es geht! Wir haben immer eine Wahl! Ich erkläre in den nächsten Posts und Videos auf unserem Yotube-Kanal auch warum.


Was habe ich gemacht?
Beim Training im Studio

Aber was habe ich denn nun in den vergangenen 12 Monaten alles verändert? Es war gar nicht so schwierig wie man meinen könnte. ALLES fängt zunächst im Kopf an! Mein Schlüsselerlebnis waren eben die Ergebnisse des Bluttests aus dem vergangen Jahr und mein Allgemeinzustand den der Arzt mit Medikamenten positiv beeinflussen wollte. Das wäre aber nur ein Bekämpfen der Symptome gewesen, nicht aber ein beschäftigen und Beseitigen der Ursachen! Alles fängt im Kopf an... und das ist eben bei vielen Menschen ein Problem! Man möchte etwas verändern, nimmt es sich vor und dann.... JA, ihr kennt es, da taucht dieser miese "innere Schweinhund" auf. Aber ihr könnt beruhigt sein, es gibt Taktiken diesem Mistkerl Beine zu machen, und das auch noch sehr einfach und effektiv! Wie, dazu komme ich noch später...


Also, zunächst mal galt es sich die Ernährung genauer anzuschauen und zu überlegen was man ändern könnte und müsste. Ich entschied mich für das intermittierende Fasten in der Variante 16:8. Dazu später mehr. Zusätzlich erstellte ich einen moderaten Trainingsplan, bestehend aus Cardio-Training und Ganzkörper-Muskelaufbau-Training. Anfänglich ging ich ca. 3 - 4 mal die Woche in ein Fitness-Studio. (Nach Auswertung war ich in den letzten 12 Monaten - bereinigtes Ergebnis - insgesamt im Durchschnitt 3 mal pro Woche trainieren!)


Porridge mit Apfel und Nüssen
Wildlachs mit Buttergemüse und Blumenkohlstampf
Feldsalat mit Putenbrustbällchen, Zwiebelchutney und Cherrytomaten

Jetzt etwas ganz Entscheidendes, das mir dabei half, das anvisierte Ziel - 15 kg Gewichtsabnahme und messbare Verbesserung der Blutwerte durch Sport und Ernährungsumstellung - die Selbsthypnose (SH)! Ich bezeichne Selbsthypnose heute auch als Mentaltraining 2.0! Nachweislich ist SH eines der effektivsten Mittel, um eine Verhaltensveränderung herbeizuführen und das NACHHALTIG!


Wie das funktioniert erkläre ich euch in einem anderen Post ;-)


Mentaltraining 2.0 - Selbsthypnose

Die Ernährungsumstellung war auch relativ einfach und macht mittlerweile sogar großen Spaß! Ich habe zwischen 10 und 11 Uhr die erste Mahlzeit des Tages eingenommen und zwischen 18 und 19 Uhr die Letzte. Eins der wichtigsten Nahrungsmittel in den letzten Monaten war und sind Haferflocken! Ja, richtig gelesen! Nachweislich können Haferflocken u. a. den Cholesterin-Spiegel senken, wie man bei meinen Ergebnissen sehr schön sehen kann! Des Weiteren gehörte und gehört immer noch zu meinem Speiseplan u. a. Äpfel, Bananen, Kurkuma, Chia-Samen, Leinsamen, Amaranth, Quinoa, Chilli, Kimyon, Pfeffer, Joghurt, Quark, Hüttenkäse, Harzerkäse, div. Nüsse, Kidney-Bohnen, Kichererbsen, Zucchini, Auberginen, Zwiebeln, Blumenkohl, Broccoli, Eier, Parmesan, Paprika, Tomaten, Hühnchenfleisch, Lachs, Thunfisch, u. v. m. Man kann aus diesen Zutaten eine Menge leckerer und gesunder Gerichte zaubern ;-)


Karotten-Zucchini Suppe mit Mozzarella und Vollkornsticks
Rührei mit Cidneybohnen, Tomaten, Zwiebeln und Speck

Vermieden habe ich so gut es geht - Zucker, Salz, Weißmehlprodukte, gesüßte Getränke, Backwaren aller Art, Chips, Süßigkeiten, Schokolade, etc. Ich muss an dieser Stelle aber betonen, das ich nicht gänzlich darauf verzichtet habe, ich habe diesen Konsum nur drastisch reduziert! das Ergebnis habe ich bereits zuvor mitgeteilt! Zur Erinnerung wiederhole ich es aber gerne nochmal - 15 kg Gewichtsabnahme, 3 kg Muskelmasse-Zunahme, Verringerung der Cholesterinwerte um 25 % auf einen Normalwert, Bluthochdruck-Reduzierung auf Normalwert, Verbesserung des Allgemeinbefindens um ein Vielfaches, Verbesserung der Konzentration, Stärkung des Immunsystems, Verbesserung des psychischen und mentalen Zustandes, Knie- Rückenprobleme wurden um Vielfaches reduziert, u. v. m.


Unterm Strich kann ich sagen, meine Lebensqualität hat sich um ein Vielfaches verbessert, ohne dass ich auf vieles verzichten musste, denn Verzicht ist nur ein Gedankenkonstrukt. Ändert man seine Sicht auf gewisse Dinge wird aus Verzicht - Gewinn! Es ist alles eine Sache des Standpunkts... ;-)


Und wenn ICH sowas schaffe, dann auch JEDER andere, also auch DU! Möchtest du auch eine Metamorphose bei dir vollziehen, dann meld dich einfach. Ich / Wir begleiten und führen dich durch diesen sehr spannenden Prozess!


B. Reinberg | Das Ergebnis im Projekt "Metamorphose 50+"


Alles Gute und bleibt gesund in diesen schweren Zeiten der CORONA Pandemie!

142 Ansichten

© 2010-2020 by Naturfitness

Alle Rechte und Änderungen

vorbehalten.

Naturfitness : Persönlichkeitsentwicklung mit Pfeil & Bogen

Workshops | Coachings | Firmenevents | Therapie

Inh.: Petra Reinberg, Dipl. Dir.-Ass.

 

Büroanschrift:
Brüggenkampstr. 8
59077 Hamm

 

Mail: info@naturfitness.de

Tel: +49 2381-436 66 19

Fax: +49 2381-436 66 21

Unsere Philosophie lautet:

"Tu, was du kannst, mit dem was du hast, wo immer du bist"  T. Roosevelt

Und es ist in den meisten Situationen mehr möglich als man nur ansatzweise glaubt...


Connect us online:

  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram
  • zwitschern
  • YouTube Social Icon
  • Facebook Social Icon